Home
Projektübersicht
Pressemitteilungen
Impressum
Kontakt

 

 

 

  • Göttingen Weender Landstrasse 21 - Vor- und Hinterhaus - Mai/1999

  Mit modernem Innenleben:

   Sanierung:

 Mittelweg zwischen Nutzung und Denkmalschutz.

Das jetzt renovierte Haus in der Weender Landstrasse wurde Ende des 19.Jahrhunderts erbaut und war eines von drei sogenannten Schweitzer Häusern, die damals an der Straße standen. Die beiden anderen Häuser wurden bereits vor dem Zweiten Weltkrieg abgerissen. Die Nummer 21 blieb erhalten und steht nun unter Denkmalschutz.

Das war allerdings in keinem sehr guten Zustand. Zunächst  musste der gesamte Sockel des Hauses trockengelegt werden, ebenso der Keller. Bei der weiteren Renovierung musste dann ein goldener Mittelweg zwischen Denkmalschutz und neuer Nutzung gefunden werden.

 

 

 

 

 "Deshalb haben wir uns entschlossen, außen möglichst alles zu erhalten, dem Haus aber ein neues Innenleben zu geben, das modernsten Bauanforderungen entspricht". Die Fachwerkfassade blieb erhalten., der alte Eingangsbereich mit seinem Holzvorbau musste erneuert werden, wurde aber im alten Stil nachgebaut. Für das Dach wurden traditionelle Hohlziegel verwendet. Innen wurde alles erneuert.

 

 

Die alten Fenster wurden nicht ausgewechselt, innen wurde aber zweite Fenster vorgesetzt, um sowohl Lärmschutz als auch Wärmeisolierung zu garantieren. Da die Fenster wegen der starkbefahrenen Straße kaum geöffnet werden können, wurde im Altbau neben der Klimaanlage auch noch eine Belüftungsanlage eingebaut. Zum modernen Innenleben gehören auch schalldichte Türen und eine Rauchmeldeanlage.

 

 

 

 

 

                       

 

 

 

 

 

 

 

 

Das neue Fachwerkhaus Nummer 21 präsentiert sich im neuen Glanz. Das alte Gebäude wurde komplett saniert und ein Neubau im hinteren Bereich angeschlossen. Eingezogen sind in das Haus mehrere Steuerberater und Rechtsanwälte. Ende 1996 begannen die Bauarbeiten, die nahezu alle Firmen aus der Region durchgeführt wurden. Im Dezember 1997 konnten die ersten Büros bezogen werden. An das alte Haus, das rund 200 Quadratmeter Nutzfläche hat, wurde ein Neubau angesetzt. Auf zwei Stockwerken im Altbau und drei Etagen im Neubau stehen nun insgesamt 600 qm zur Verfügung. Am Übergang zwischen alt und neu blieb das Fachwerk der Außenfassade in einigen Räumen sichtbar. In insgesamt 21 Räumen arbeiten 40 Mitarbeiter. Von einem gemeinsamen Empfang aus, der Neu- und Altbau verbindet, gelangen die Klienten und Besucher zu den entsprechenden Büroräumen.

 


- Seitenanfang-      - Produkt+Übersicht -

 

Design Www.OMT24.de Corp. Northeim - Tel: 05551 - 5884088  Copyright © 2018
E-Mails an den Webmaster dieser Website an: Michael-Beil@Hotmail.de